Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Zaschendorf (1)

ö Pillnitz, Kreisfr. Stadt Dresden

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1965: eingemeindet nach Schönfeld (4)
1994: gehörig zu Schönfeld-Weißig
1999: gehörig zu Dresden

Siedlungsform und Gemarkung

lockeres Platzdorf, Waldhufenflur, 149 ha

Bevölkerung

1552: 10 besessene(r) Mann, 3 Inwohner, 8½ Hufen, 1764: 11 besessene(r) Mann, 9 Gärtner, 1 Häusler, 6 3/4 Hufen je 20 Scheffel, 1834: 140, 1871: 203, 1890: 217, 1910: 244, 1925: 244, 1939: 284, 1946: 324, 1950: 299, 1964: 240,

1925: Ev.-luth. 229, 1925: Kath. 4, 1925: andere 11,

Grundherrschaft

1552: Rittergut Schönfeld, 1696: Rittergut Schönfeld, 1764: Rittergut Schönfeld,

Kirchliche Organisation:

nach Schönfeld gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Schönfeld

Ortsnamenformen

1378: Zcazlauwendorf, Czaschlandorff, Zcaslawendorff (RDMM 264) , 1404: Czasslndorff , 1448: Czasschendorff (HOV) , 1494: Czschaschendorff (hsl. Blaschke) , 1502: Czaschendorff (LHDr.) , 1791: Zaschendorf (OV 630) , 1875: Zaschendorf b. Dresden ,

Literatur

  • HONB, II 627, dort mit Zaschendorf (2) in einem Artikel

51.01722222 13.91055556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas