Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Zschörnewitz

nw Döbeln, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Landgemeinde
1936: gebildet aus Obergoseln und Oberzschörnewitz
1950: eingemeindet nach Zschepplitz
1973: gehörig zu Mockritz (1)*
1994: als Gemeindeteil gehörig zu Großweitzschen

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

1939: 111, 1946: 202,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

Kirchliche Organisation:

2001 zu Kirchgemeinde Döbeln

Ortsnamenformen


Literatur


    51.15861111 13.10138889

    Karte

    Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas