Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Zwirtzschkau

sw Pirna, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Niederseidewitz
1970: gehörig zu Nentmannsdorf-Niederseidewitz
1994: gehörig zu Bahretal

Siedlungsform und Gemarkung

Bauernweiler, Großblockflur, 57 ha

Bevölkerung

1548/54: 2 besessene(r) Mann, 8 Inwohner, 3 3/4 Hufen, 1764: 2 besessene(r) Mann, 3½ Hufen je 25 Scheffel, 1834: 21, 1871: 26, 1890: 16,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1554: Pfarre (Hospital) Dohna, 1764: Pfarre (Hospital) Dohna,

Kirchliche Organisation:

nach Friedrichswalde gepfarrt 1539 u. 1930

Ortsnamenformen

1338: Czwirczow (PN) , 1445: Swerczschow , 1501: Schwertzschaw , 1537: Zwirschkau , 1548: Tschwirtschka , 1555: Schwirtzschs , 1605: Tzwirtsschaw , 1791: Zwirschka, b. Zuschendorf , 1875: Zwirtzschkau ,

Literatur


50.925 13.90888889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas