Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Abtei † (Wüstung)

sö Borna, Lkr. Leipzig

Verfassung

Ortsteil von Altstadt Borna
1934: gehörig zu Borna (2)
1964-1966: wegen Braunkohlentagebau aufgelöst/rekultiviert

Ortsadel, Herrengüter
1875 : Allodialgut

Siedlungsform und Gemarkung

Einzelgut, Gutsblockflur, 82 ha

Bevölkerung

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

1791: Amt Borna , 1816: Amt Borna , 1843: Amt Borna , 1875: Amtshauptmannschaft Borna ,

Grundherrschaft

1791: Rat zu Borna, 1840: Rittergut Rötha,

Kirchliche Organisation:


Ortsnamenformen

1537: Ebtey (RAB 61 (MF 31)) , 1539: unßer Holtz, die Abtey genandt , 1632: des Rath Aptey , 1800: Zugabe (Rötha) , 1840: Große Abtei (HOV) , 1875: Abtei (früher Zugabe Rötha) (OV 1876) ,

Literatur

  • MF, 31, 8-9

51.11666667 12.51833333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas