Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Altenberg (1) | Stadt

s Glashütte, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Stadt
1965: Hirschsprung eingemeindet
1994: Rehefeld-Zaunhaus und Zinnwald-Georgenfeld eingemeindet
1996: Kurort Bärenburg, Kipsdorf und Schellerhau eingemeindet
1999: Kurort Bärenfels und Falkenhain (1) eingemeindet
01.01.2004: Stadt Bärenstein (1) eingemeindet
01.01.2011: Geising eingemeindet*


ältere Verfassungsverhältnisse
1451 : frymarkt
1512 : Nawe stad
1590 : Stadt
1791 : accisbare Stadt
1792 : Bergstadt

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Weigelswalde

Siedlungsform und Gemarkung

unregelmäßige Stadtanlage, Blockflur, 1262 ha

Bevölkerung

1551: 228 besessene(r) Mann, 196 Inwohner, 1764: 122 besessene(r) Mann, 72 Häusler, 3 5/8 Hufen, 1834: 1913, 1871: 2352, 1890: 1888, 1910: 1836, 1925: 1740, 1939: 2027, 1946: 1796, 1950: 1866, 1964: 2389, 1990: 3602, 2000: 5949,

1834: Kath. 9, 1834: Ref. 1, 1925: Ev.-luth. 1645, 1925: Ref. 4, 1925: Kath. 32, 1925: andere 59,

Grundherrschaft

seit Gründung: Rat der Stadt ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Nisan, sedes Dippoldiswalde/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Altenberg-Zinnwald mit SK Schellerhau; eingepfarrt Hirschsprung 1840 u. 1930; FilK Zinnwald-Georgenfeld seit 1913

Ortsnamenformen

1451: off dem Geußingisberg , 1451: uff dem Gewsinge , 1458: Gusing , 1465: Bergk Gusingk , 1489: auf dem Aldenberge , 1501: Gußberg, vfim Gewsingsberg, vfim Aldenberg , 1512: die Nawe stad , 1530: vffm Aldenberge , 1540: Stadt Geisingberge , 1590: Stadt Aldenberg , 1784: Altenberg die Neustadt ,

Literatur

  • HONB, I 13
  • HSt Sa, 2-3
  • BKD Sa, 2, 3-5
  • Dehio Sa, I 1
  • DStB, II 13
  • LexStWapp, 14
  • Grünberg, I 4-6
  • Helbig, 252

50.76694444 13.75583333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas