Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Ammelshain

nö Naunhof, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: eingemeindet nach Naunhof (1)

Ortsadel, Herrengüter
1552 : Vorwerk
1606 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, Block- u. Streifenflur mit Gutsblöcken, 714 ha

Bevölkerung

1552: 28 besessene(r) Mann, 26 Inwohner, 1764: 29 besessene(r) Mann, 39 Gärtner, 14 Hufen je 30 Acker, 1834: 307, 1871: 379, 1890: 431, 1910: 528, 1925: 572, 1939: 603, 1946: 885, 1950: 953, 1964: 874, 1990: 753,

1834: Kath. 2, 1925: Ev.-luth. 545, 1925: Kath. 14, 1925: andere 13,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1552: Rittergut Polenz, 1606: Rittergut Ammelshain, 1764: Rittergut Ammelshain,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Polenz (Archidiakonat Grimma/Mr) /

FilK von Polenz 1529 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Ammelshain, SK von Trebsen-Neichen

Ortsnamenformen

1350: Ammulungeshain (LbF) , 1358: Amelungishain , 1421: Amlungishain , 1446/48: Amelßhain , 1522: Amelshayn ,

Literatur

  • HONB, I 20
  • BKD Sa, 19, 5-8
  • Dehio Sa, II 722-723

51.29416667 12.63555556

Karte

3005