Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Barmenitz

nw Lommatzsch, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1912: vereinigt mit Altsattel zu Altsattel-Barmenitz
1935: gehörig zu Striegnitz
1994: gehörig zu Lommatzsch

Ortsadel, Herrengüter
1183 : Herrensitz (?)
1309 : allodium

Siedlungsform und Gemarkung

Bauernweiler, Block- u. Streifenflur, 112 ha

Bevölkerung

1547/51: 2 besessene(r) Mann, 10 Inwohner, 10 Hufen, 1764: 6 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 11½ Hufen je 20 Scheffel, 1834: 42, 1871: 47, 1890: 39, 1910: 43,

1925: Ev.-luth. 50, 1925: Kath. 5,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1547: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Striegnitz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Dörschnitz-Striegnitz

Ortsnamenformen

1183: Maganus de Pormiz (hierher oder zu Bormitz) , 1186: Magnus de Purmecz (hierher oder zu Bormitz) , 1309: Pormycz , 1359: Parmicz , 1547: Pormietz , 1551: Pormitz , 1555: Parmitz (HOV) , 1791: Barnitz, b. Lommatzsch (OV 25) , 1820: Börmnitz (HOV) , 1836: Barmenitz , 1875: Bornitz b. Lommatzsch (Bormnitz, Bormitz, Barmenitz, Barmitz) ,

Literatur

  • HONB, I 40

51.22 13.27722222

Karte

10012