Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Baselitz

sw Großenhain, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1923: eingemeindet nach Kmehlen
1973: gehörig zu Kmehlen-Gävernitz
1994: gehörig zu Priestewitz


ältere Verfassungsverhältnisse
1371 : villa

Ortsadel, Herrengüter
1382 : Vorwerk
1546 : Vorwerk
1696 : Vorwerk
1795 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutsweiler, Gutsblockflur, 124 ha

Bevölkerung

1551: 1 besessene(r) Mann, 9 Inwohner, 1800: 3 Häusler, 1834: 81, 1871: 84, 1890: 76, 1910: 98,

Grundherrschaft

1551: Rat zu Großenhain, 1696: Vorwerk/Rittergut Baselitz, 1795: Vorwerk/Rittergut Baselitz, bis Reformation: Kloster Seußlitz,

Kirchliche Organisation:

nach Wantewitz gepfarrt 1540 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Wantewitz

Ortsnamenformen

1205: Boserwitz , 1279: Bosserwicz , 1334: Pozerwitz , 1377: Paserwicz , 1382: Poschirwitz , 1385: Psirwicz , 1525: Baselwitz (HOV) , 1540: Paseliz ein Forwergk , 1791: Baslitz , 1875: Baßlitz b. Blattersleben ,

Literatur

  • HONB, I 43
  • BKD Sa, 37, 9

51.23472222 13.48194444

Karte

9005