Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Batzdorf

sö Meißen, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Scharfenberg (1)
1999: gehörig zu Klipphausen

Ortsadel, Herrengüter
1272 : Herrensitz
1461 : Vorwerk
1551 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung, Gutsblockflur, 195 ha

Bevölkerung

1551: 5 besessene(r) Mann, 1 Inwohner, 1764: 5 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 1½ Hufen, 1834: 89, 1871: 100, 1890: 115, 1910: 94, 1925: 101, 1939: 91, 1946: 123,

1925: Ev.-luth. 99, 1925: Kath. 2,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Batzdorf, 1696: Rittergut Batzdorf, 1764: Rittergut Batzdorf,

Kirchliche Organisation:

nach Naustadt gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Naustadt

Ortsnamenformen

1272: Heinricus de Batensdorph , 1310: Batanstorf , 1362: Bothensdorph , 1428: Batilsdorf (HOV) , 1453: Batstorff , 1496: Watzdorff , 1551: Baztdorff , 1617: Baxdorff (HOV) ,

Literatur

  • HONB, I 45
  • BKD Sa, 41, 43-51
  • Dehio Sa, I 19-21

51.13277778 13.51055556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas