Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Beiersdorf (4)

n Neusalza, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1939: Neulauba eingemeindet

Ortsadel, Herrengüter
1500 (um 1500) : allodium
1566 : Rittergut
1696: : 2 Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 616 ha

Bevölkerung

1566: 21 besessene(r) Mann, 15 Gärtner, 1764: 12 besessene(r) Mann, 75 Gärtner, 12 Hufen je 27 -28 Scheffel, 1834: 1232, 1871: 1503, 1890: 1544, 1910: 1578, 1925: 1594, 1939: 1678, 1946: 1958, 1950: 2070, 1964: 1937, 1990: 1444, 2000: 1374,

1834: Kath. 6, 1834: Ref. 1, 1925: Ev.-luth. 1544, 1925: Kath. 13, 1925: andere 37,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1566: Rittergut Beiersdorf, 1696: Rittergut Beiersdorf, 1764: Rittergut Beiersdorf,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Oppach (Archidiakonat Oberlausitz, sedes Löbau/Mn) /

FilK von Oppach bis 1579, seitdem Pfarrkirche(n), ebenso 1940 - 2001 Kirchgemeinde Beiersdorf, SK von Schönbach

Ortsnamenformen

1272: Begerstorf, Beyerstorp (CDS II 1, 215ff.) , 1355: Beyersdorf , 1368: Beygirstorf , 1419: Beierßdorff , 1433: Beierstorff , 1504: Beyerßdorf , 1875: Beiersdorf b. Neusalza ,

Literatur

  • HONB, I 51-52
  • HSt Sa, 30-31
  • BKD Sa, 34, 1-7
  • Dehio Sa, I 56-57
  • Grünberg, I 37-38

51.07472222 14.54277778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas