Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Belgershain

sw Naunhof, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1965: Rohrbach (1) eingemeindet
1974: Köhra eingemeindet
1995: Threna eingemeindet

Ortsadel, Herrengüter
1551 : Rittergut
1764 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, Gelängeflur mit Gutsblöcken, 439 ha

Bevölkerung

1551: 10 besessene(r) Mann, 11 Inwohner, 1764: 10 besessene(r) Mann, 9 Gärtner, 28 Häusler, 6½ Hufen je 24 Acker, 1834: 375, 1871: 437, 1890: 492, 1910: 567, 1925: 612, 1939: 666, 1946: 839, 1950: 850, 1964: 726, 1990: 1385, 2000: 3623,

1925: Ev.-luth. 583, 1925: Ref. 3, 1925: Kath. 14, 1925: andere 12,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Belgershain, 1696: Rittergut Belgershain, 1764: Rittergut Belgershain,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Threna (Archidiakonat Grimma/Mr) /

FilK von Threna 1529, seit 1620 Pfarrkirche(n), ebenso 1940 - 2001 zu Kirchgemeinde Belgershain-Rohrbach, SK von Pomßen; FilK Threna seit 1620, ebenso 1940, Oelzschau seit 1924, Rohrbach seit 1932. -- römisch-katholisch Lokalkaplanei von Reudnitz seit 1946

Ortsnamenformen

1296: Berngershain , 1309: Berngershagin , 1378: Beryngershayn (RDMM 192) , 1417: Bergerßan , 1482: Pergershayn (HOV) , 1520: Belgerßhan , 1521: Belgershain ,

Literatur

  • HONB, I 53
  • BKD Sa, 19, 9-14
  • Dehio Sa, II 67
  • Grünberg, I 38-39

51.23444444 12.54972222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas