Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Binnewitz (2)

ö Mügeln, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Jahna (1)
1961: gehörig zu Jahna-Pulsitz
1994: gehörig zu Ostrau (4)

Siedlungsform und Gemarkung

lockerer Bauernweiler, Block- u. Streifenflur, 121 ha

Bevölkerung

1581: 7 besessene(r) Mann, 8 Hufen, 1764: 6 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 11 Hufen je 15 Scheffel, 1834: 66, 1871: 89, 1890: 99, 1910: 82, 1925: 87, 1939: 71, 1946: 115,

1925: Ev.-luth. 87,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Anteil Rittergut Stauchitz, 1552: Domstift Meißen, 1581: Amtsdorf , 1581: Anteil Rittergut Hirschstein, 1696: Anteil Rittergut Stauchitz, 1764: Amtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Stauchitz,

Kirchliche Organisation:

nach Jahna gepfarrt 1555 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Jahnatal

Ortsnamenformen

1313: Binewitz , 1329: Bynewicz , 1334: Pynewicz pars (RDMM 382) , 1339: Pinewicz , 1366: Benewitz prope Ganam , 1491: Binnewitz , 1504: Pinnewitz bei der Ghane , 1547: Binnewitz (AEB Meißen V 143 - vgl. HONB) , 1875: Binnewitz b. Oschatz ,

Literatur


51.23 13.19111111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas