Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Birkenhain

w Wilsdruff, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Limbach (1)
1974: gehörig zu Wilsdruff

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Ant. Hasela

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 267 ha

Bevölkerung

1551: 8 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 14 Inwohner, 1764: 6 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 9½ Hufen je 8-11 Scheffel, 1834: 155, 1871: 154, 1890: 151, 1910: 172, 1925: 167, 1939: 154, 1946: 231,

1925: Ev.-luth. 166, 1925: Ref. 1,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Rittergut Limbach, 1696: Rittergut Wilsdruff, 1764: Rittergut Wilsdruff,

Kirchliche Organisation:

nach Sora gepfarrt 1539 u. 1840, seit 1853 nach Limbach, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Limbach

Ortsnamenformen

1380: Hermann Birkinhayn , 1428: Birckenhayn , 1466: Birckenhayn ,

Literatur


51.05611111 13.48638889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas