Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Birkigt (1)

b. Freital, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1923: eingemeindet nach Freital

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gewannflur, 86 ha

Bevölkerung

1547: 8 Hufen, 1551: 9 besessene(r) Mann, 7 Inwohner, 1764: 9 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 8 Hufen je 15-16 Scheffel, 1834: 71, 1871: 360, 1890: 744, 1910: 1871,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Rittergut Potschappel, 1696: Rittergut Potschappel, 1764: Rittergut Potschappel,

Kirchliche Organisation:

nach Döhlen gepfarrt 1555, 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Freital-Döhlen

Ortsnamenformen

1378: Birkech, Berkech (RDMM 254) , 1385: Birkich , 1429: zcum Birckechte , 1445/47: Burkecht , 1457: Birkicht , 1547: Pirgk (HOV) , 1551: Birckichtt , 1791: Brckigt , 1875: Birkigt b. Döhlen ,

Literatur


51.01111111 13.67861111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas