Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Bocksdorf

n Leisnig, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Ort um 1720 von Familie Bock auf Rittergut Polkenberg als Gutssiedlung angelegt > Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Polkenberg
1921: umbenannt in Polkenberg
1999: gehörig zu Bockelwitz

Siedlungsform und Gemarkung

Einzelgut (s. Polkenberg) u. Häuslerreihendorf, Gutsblöcke, 99 ha

Bevölkerung

1764: 26 Häusler, 1834: 218, 1871: 290, 1890: 265, 1910: 270,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1764: Rittergut Polkenberg,

Kirchliche Organisation:

nach Altleisnig gepfarrt 1840 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Polditz

Ortsnamenformen

1768: Bocksdorf , 1791: Bocksdorf , 1875: Bocksdorf (Boxdorf) ,

Literatur


51.18277778 12.91972222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas