Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Bockwitz (1)

nö Borna, Lkr. Leipzig

Verfassung

Ortswüstung > Rittergut
bis 1853/54: selbstständig, seitdem gehörig zu Stadt Borna (2)
1997: durch Braunkohlentagebau aufgelöst/rekultiviert


ältere Verfassungsverhältnisse
1493 : Dorf
1551 : wüst

Ortsadel, Herrengüter
1292 : Herrensitz
1420 : Rittersitz
1791 : Rittergut mit "Schloßgütern" u. Schäferei (ohne Untertanen)
1834 : Burglehngut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Einzelgut in Flur Borna

Bevölkerung

1551: 55 1/2 Acker, 1834: 24, 1875: 48,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1493: Rat zu Borna, 1551: amtsunmittelbar , 1791: Rat zu Borna,

Kirchliche Organisation:

nach Altstadt Borna gepfarrt bis 1539; nach Borna gepfarrt 1834 u. 1875 - 2001 zu St. Marien-Kirchgemeinde Borna

Ortsnamenformen

1181: Bukuwiz (UBM 125) , 1292: Diezmannus de Bukewytz (WFF 42) , 1420: Niclaus von Buckewitz (Wenck RA Borna 25) , 1492: Buckwitz (Wenck RA Borna 52) , 1493: Bockwitz (Wenck RA Borna 53) , 1551: Buckwiczer Guther (HOV) ,

Literatur

  • HONB, I 85

51.13416667 12.52555556

Karte

1017