Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Brünlos

sö Stollberg, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1999: eingemeindet nach Zwönitz

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 735 ha

Bevölkerung

1552: 18 besessene(r) Mann, 42 Inwohner, 1764: 17 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 23 Häusler, 8¼ Hufen, 1834: 549, 1871: 954, 1890: 1401, 1910: 1444, 1925: 1443, 1939: 1776, 1946: 1888, 1950: 1932, 1964: 1677, 1990: 1356,

1925: Ev.-luth. 1300, 1925: Kath. 27, 1925: andere 116,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1552: Rittergut Stollberg, 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Stollberg (Archidiakonat Chemnitz, sedes Stollberg/Mn) /

FilK von Stollberg 1539 u. 1840, seit 1893 Pfarrkirche(n), ebenso 1940 - 2001 Kirchgemeinde Brünlos

Ortsnamenformen

1460: Prnlis , 1478: Brunlos , 1486: Brunlis , 1540: Brunloß , 1555: Brunenloß , 1591: Brünles , 1791: Brunnloß, oder Brnlaß , 1875: Brünlos (Brünloß) ,

Literatur

  • HONB, I 120
  • BKD Sa, 7, 6-7
  • Dehio Sa, II 96
  • Grünberg, I 67

50.68472222 12.81611111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas