Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Brand-Erbisdorf | Stadt

s Freiberg, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Stadt
1912: gebildet aus Brand (1) und Erbisdorf
1993: St. Michaelis eingemeindet
1996: Anteil zugeordnet von Weißenborn (11,6 ha Fläche und 57 Einwohner)
01.04.2002: Langenau (1) eingemeindet*


ältere Verfassungsverhältnisse
1912 : Stadt

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

1925: 5736, 1939: 6030, 1946: 6494, 1950: 6339, 1964: 7458, 1990: 9577, 2000: 9783,

1925: Ev.-luth. 4880, 1925: Ref. 4, 1925: Kath. 372, 1925: andere 480,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

Kirchliche Organisation:

s. die Ortsteil - 2001 Kirchgemeinde Brand-Erbisdorf. -- römisch-katholisch Lokalkaplanei von Freiberg seit 1946

Ortsnamenformen


Literatur

  • HONB, I 105
  • HSt Sa, 36-37
  • BKD Sa, 3, 6-7
  • Dehio Sa, II 89-91
  • DStB, II 31
  • LexStWapp, 62-63
  • Grünberg, I 62-63, 172

50.86944444 13.325

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas