Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Breitendorf

nw Löbau, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: eingemeindet nach Hochkirch

Siedlungsform und Gemarkung

unregelmäßiges Platzdorf, Gelängeflur, 393 ha

Bevölkerung

1777: 19 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 26 Häusler, 1834: 271, 1871: 262, 1890: 284, 1910: 264, 1925: 269, 1939: 232, 1946: 313, 1950: 327, 1964: 278, 1990: 193,

1925: Ev.-luth. 263, 1925: Kath. 6,

Grundherrschaft

1777: Pfarre Kittlitz,

Kirchliche Organisation:

nach Kittlitz gepfarrt [1535] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Kittlitz

Ortsnamenformen

1252: Wgest (sorb. Namensform für 'Rodungsland') , 1390: Breytendorff (CDS II 7) , 1419: Breitendorff , 1428: Breitindorff , 1470: Breitendorff, villa plana , 15. Jh.: Breitendorff superior, Breitendorff inferior , 1513: Breytendorff , 1543: Breyttendorff , 1791: Breitendorf ,

Literatur


51.14138889 14.62805556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas