Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Burkhardtsgrün (2)

sw Oelsnitz, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1973: eingemeindet nach Bobenneukirchen
1994: gehörig zu Bösenbrunn

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 417 ha

Bevölkerung

1542: 18 besessene(r) Mann, 1764: 20 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 3 2/5 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 121, 1871: 115, 1890: 115, 1910: 117, 1925: 106, 1939: 86, 1946: 117, 1950: 101, 1964: 67,

1925: Ev.-luth. 106,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1542: Anteil Amtsdorf , 1542: Anteil Rittergut Posseck, 1542: Anteil Rittergut Sachsgrün, 1542: Anteil Rittergut Leubnitz, 1606: Anteil Rittergut Sachsgrün, 1606: Anteil Rittergut Dröda, 1764: Anteil Amtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Ottengrün, 1764: Anteil Rittergut Posseck,

Kirchliche Organisation:

nach Bobenneukirchen gepfarrt 1582 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Bobenneukirchen

Ortsnamenformen

1378: Burghardisgrune (RDMM 129) , 1389: Burghardisrode , 1405: Burgharczgrune , 1483: Purckarßgrun , 1590: Burckhardtsgrün , 1875: Burkhardtsgrün b. Oelsnitz ,

Literatur


50.36083333 12.06777778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas