Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Coßmannsdorf

ö Tharandt, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Somsdorf
1907: als selbständige Landgemeinde ausgegliedert
1913: Eckersdorf eingemeindet
1933: eingemeindet nach Hainsberg
1964: gehörig zu Freital

Siedlungsform und Gemarkung

lockere Häuslerreihe, Blöcke u. Parzellen in Flur Somsdorf, 218 ha

Bevölkerung

1551: 4 besessene(r) Mann, 11 Inwohner, 1764: s. Somsdorf; außerdem 1 Gärtner, 1/3 Hufe, 1910: 1644, 1925: 2499,

1925: Ev.-luth. 2053, 1925: Ref. 2, 1925: Kath. 57, 1925: andere 387,

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Somsdorf gepfarrt bis 1911, seitdem nach Hainsberg

Ortsnamenformen

1432: Koschendorff, Koczschendorff , 1551: Kosmisdorff , 1608: Coßmannsdorf , 1658: Klein Koßmannsdorf , 1791: Kl. Koßmansdf., Kleincoßmannsdf., Koßmansdorf ,

Literatur


50.97833333 13.63083333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas