Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Cortnitz | Chortnica

nw Weißenberg, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Gröditz (2)
1994: gehörig zu Weißenberg

Siedlungsform und Gemarkung

Rundplatzdorf, Blockflur, 196 ha

Bevölkerung

1777: 4 besessene(r) Mann, 8 Gärtner, 5 Häusler, 1834: 140, 1871: 155, 1890: 154, 1910: 126, 1925: 128,

1925: Kath. 6, 1925: Ev.-luth. 122,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1777: Rittergut Gröditz,

Kirchliche Organisation:

nach Gröditz gepfarrt [1560] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Gröditz

Ortsnamenformen

1407/08: Cortenicz , 1490: Korttenicz , 1545: Kortnitz , 1572: Kortennitz , 1658: Corthnitz ,

Literatur


51.21277778 14.61416667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas