Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Coschütz (2)

ö Elsterberg, Vogtlandkreis

Verfassung

Einzelgut > (1875) Dorf, Landgemeinde mit Ortsteilen Thürnhof, Feldwiese und Rückisch
1974: Losa eingemeindet
1979: Scholas eingemeindet
1994: eingemeindet nach Elsterberg

Ortsadel, Herrengüter
1583 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutsweiler, Gutsblockflur, mit Ortst. 233 ha

Bevölkerung

1557: 4 Inwohner, 1795: 2 Häusler, 1834: 75, 1871: 100, 1890: 101, 1910: 242, 1925: 256, 1939: 361, 1946: 414, 1950: 422, 1964: 402, 1990: 730,

1834: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 240, 1925: Kath. 7, 1925: andere 9,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1583: Rittergut Coschütz, 1764: Rittergut Coschütz,

Kirchliche Organisation:

nach Elsterberg gepfarrt 1578 u. 1930 - 2001 (Ev.-Luth. Kirche in Thüringen)

Ortsnamenformen

1533: Kositz , 1541: Koschwitz , 1545: Coschitz , 1578: Koschitz , 1582: Ceschietz (HOV) , 1768: Coschütz , 1875: Coschütz b. Elsterberg ,

Literatur


50.60555556 12.18666667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas