Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Cunnersdorf, Ober- (2)

w Herrnhut, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1999: Kottmarsdorf eingemeindet

Ortsadel, Herrengüter
1472 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 765 ha

Bevölkerung

1777: 25 besessene(r) Mann, 38 Gärtner, 305 Häusler, 1834: 2975, 1871: 3006, 1890: 2660, 1910: 2571, 1925: 2600, 1939: 2554, 1946: 2951, 1950: 3063, 1964: 2738, 1990: 2016, 2000: 2376,

1834: Kath. 2, 1925: Ev.-luth. 2492, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 51, 1925: Juden 3, 1925: andere 24,

Grundherrschaft

16. Jh.: Domstift Bautzen, 1777: Domstift Bautzen,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Löbau (Archidiakonat Oberlausitz, sedes Löbau/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1527, FilK von Kottmarsdorf seit 1597, bis 1819, seitdem wieder Pfarrkirche(n) - 2001 Kirchgemeinde Oberkunnersdorf mit SK Kottmarsdorf; FilK Niedercunnersdorf seit 1932

Ortsnamenformen

1306: ambae Conradesdorpp , 1399: Kunirsdorff obirste , 1399: Kunersdorf superior , 1419: Conradstorff superior , 1472: Obirkunerßdorff , 15. Jh.: Cunradistorff superior , 1547: Ober Kunnerßdorff , 1657: Ober Cunnersdorff , 1875: Obercunnersdorf b. Löbau ,

Literatur

  • HONB, I 167
  • BKD Sa, 34, 462-478
  • Dehio Sa, I 660-661
  • Grünberg, I 471
  • Helbig, 281

51.03555556 14.67111111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas