Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Cunnersdorf (4)

s Dresden, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Bannewitz

Ortsadel, Herrengüter
1696 : Rittergut
1764 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Gutsblöcke, Block- u. Streifenflur, 100 ha

Bevölkerung

1547: 8 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 3 1/4 Hufen, 1555: 7 Inwohner, 1764: 8 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 6 1/4 Hufen, 1834: 82, 1871: 440, 1890: 733, 1910: 876, 1925: 845, 1939: 758, 1946: 846,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1547: Amtsdorf , 1696: Rittergut Cunnersdorf, 1764: Rittergut Cunnersdorf,

Kirchliche Organisation:

bis 1670 nach Dresden (Frauenkirche) gepfarrt, seitdem nach Plauen, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Bannewitz

Ortsnamenformen

1299: Cunratesdorf , 1330: Cunradisdorf , 1342: Chunradisdorf , 1350: Conradisdorf (LBFS 45) , 1378: Conratstorf vor dem Bobizsin, Conradisdorff circa silvam Bodissen (= Poisenwald b.Rabenau) (RDMM 268) , 1445/47: Cunerstorff , 1547: Kunnersdorff (HOV) , 1875: Cunnersdorf b. Kaitz , 1939: Cunnersdorf b. Dresden (Stat. DR) ,

Literatur

  • HONB, I 165
  • Dehio Sa, I 16

51.04277778 13.87805556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas