Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Döberkitz | Debrikecy

w Bautzen, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Bolbritz
1969: gehörig zu Salzenforst-Bolbritz
1994: gehörig zu Kleinwelka
1999: gehörig zu Bautzen

Ortsadel, Herrengüter
1699 : Rittergut
1834 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutsweiler, Gutsblockflur, 112 ha

Bevölkerung

1580: 2 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 1777: 4 Häusler, 1834: 30, 1871: 44, 1890: 41,

Grundherrschaft

1580: Rittergut Neukirch, 1777: Rittergut Döberkitz,

Kirchliche Organisation:

nach Göda gepfarrt 1580 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Göda

Ortsnamenformen

1466: Debreckwitz , 1475: Derbergwicz (HOV) , 1535: Dobriketz, Debriketz , 1569: Doberkitz , 1600: Deberkitz , 1617: Döbriketz , 1768: Döberkitz ,

Literatur

  • HONB, I 190
  • BKD Sa, 31/32, 53

51.18694444 14.33777778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas