Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Düben, Groß | Dźěwin

nw Weißwasser, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1999: Halbendorf (1) eingemeindet
07.10.2005: Anteil (30,0004 ha, unbewohnt) umgegliedert von Weißwasser/O.L.*

Ortsadel, Herrengüter
1552 : Vorwerk
18. Jh. : Vorwerk
1885 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Block- u. Streifenflur, 619 ha

Bevölkerung

1552: 22 besessene(r) Mann, 8 Häusler, 1777: 19 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 1 Wüstungen, 1825: 223, 1871: 295, 1885: 275, 1905: 308, 1925: 378, 1939: 470, 1946: 523, 1950: 577, 1964: 622, 1990: 640, 2000: 1433,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1597: Standesherrschaft Muskau, 1777: Standesherrschaft Muskau,

Kirchliche Organisation:

nach Schleife gepfarrt [1564] u. 1925 - 2004 zu Kirchgemeinde Schleife (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1464: Groß Duben , 1513: Grossen Diben , 1597: Dorff Großdicken (wohl Großdieben) , 1732: Groß Dieben , 1768: Groß Düben ,

Literatur


51.56777778 14.57583333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas