Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Demeusel

sö Mühltroff, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1974: eingemeindet nach Rodau
1999: gehörig zu Leubnitz (2)
01.01.2011: gehörig zu Rosenbach/Vogtl.*

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, gelängeähnliche Streifenflur, 307 ha

Bevölkerung

1557: 17 besessene(r) Mann, 4 Inwohner, 1764: 17 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 2 Häusler, 7½ Hufen je 30 Scheffel, 1834: 132, 1871: 127, 1890: 128, 1910: 112, 1925: 126, 1939: 109, 1946: 161, 1950: 132, 1964: 81,

1925: Ev.-luth. 126,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1583: Anteil Rittergut Leubnitz, 1583: Anteil Amtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Leubnitz, 1764: Anteil Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Leubnitz gepfarrt 1578, seit 1613 nach Rodau, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Rodau

Ortsnamenformen

1294: Henricus Themuzlerus , 1328: Temsels , 1418: Demuewssel, Denmewsel , 1419: Demusel, Demußel , 1467: Demussel , 1481: Demewsel , 1527: Demeusel , 1605: Dehmeußel , 1719: Demeißel , 1791: Demeusel ,

Literatur


50.52361111 11.98972222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas