Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Demitz | (Zemicy)

ö Bischofswerda, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1898: vereinigt mit Thumitz zu Demitz-Thumitz

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 427 ha

Bevölkerung

1580: 16 besessene(r) Mann, 10 Gärtner, 4 Häusler, 1777: 10 besessene(r) Mann, 8 Gärtner, 12 Häusler, 1834: 157, 1871: 419, 1890: 687,

Grundherrschaft

1580: Kloster Marienstern, 1777: Kloster Marienstern,

Kirchliche Organisation:

ev. nach Göda gepfarrt 1580, später teilweise, seit 1814 vollständig nach Schmölln, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Demitz-Thumitz. -- römisch-katholisch nach Bautzen gepfarrt 1875 - 2002 römisch-katholisch FilK Demitz-Thumitz

Ortsnamenformen

1374/82: Semicz (S später durch D überschrieben: Demicz) , 1413: Demitcz , 1580: Sdemnitz , 1600 (um 1600): Demitz ,

Literatur


51.13833333 14.24277778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas