Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Diensdorf († zeitweilige Wüstung)

nw Radeberg, Lkr. Bautzen

Verfassung

Ortswüstung, wiederbesiedelt > Dorf, Landgemeinde
1864: eingemeindet nach Grünberg b. Radeberg
1994: gehörig zu Ottendorf-Okrilla


ältere Verfassungsverhältnisse
1367 : villa
1378 : wüst
1604 : wüst

Siedlungsform und Gemarkung

Streusiedlung, waldhufenähnliche Streifenflur, Fläche s. Grünberg ha

Bevölkerung

1551: 7 besessene(r) Mann, 2 Inwohner, 1587: 12 1/2 Hufen, 1764: 1 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 2 Häusler, 1 Hufe zu 10 Scheffel, 1834: 48,

1834: Kath. 2,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Seifersdorf, 1696: Rittergut Grünberg, 1764: Rittergut Grünberg,

Kirchliche Organisation:

nach Grünberg gepfarrt 1752 u. 1830

Ortsnamenformen

1350: Dybesdorf, Divesdorf (LBFS 27, 30) , 1367: Dibestorff , 1378: wustes dorff zu Dypstorff , 1486: Dipstorff, Diebißdorff , 1514: Tynnsdorff , 1551: Diebsdorff (HOV) , 1553: Dieffsdorff (HOV) , 1604: Dipfsdorff (wüstes Dorf) (HOV) , 1724: Dienstorff (Schreibw. nach HOV) , 1791: Diensdorf mit den Lehnstcken ,

Literatur


51.16916667 13.82888889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas