Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Diesbar-Seußlitz

sw Großenhain, Lkr. Meißen

Verfassung

Landgemeinde
1952: gebildet aus Diesbar und Seußlitz
1973: Neuseußlitz eingemeindet
1994: Zusammenschluss mit Goltzscha und Merschwitz (1) zu Diesbar-Seußlitz
01.01.2003: eingemeindet nach Nünchritz*

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

1950: 746, 1964: 590, 1990: 787, 2000: 2207,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

Kirchliche Organisation:

2001 zu Kirchgemeinde Seußlitz mit SK Merschwitz

Ortsnamenformen


Literatur

  • HONB, I 183

51.23722222 13.42611111

Karte

9033