Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Doberzeit

nö Pirna, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1957: Daube eingemeindet
1969: eingemeindet nach Lohmen

Siedlungsform und Gemarkung

kurzes Straßendorf aus Rundweiler, gewannartige Gelängeflur, 158 ha

Bevölkerung

1547/51: 9 besessene(r) Mann, 2 Inwohner, 8 Hufen, 1764: 13 besessene(r) Mann, 8 Hufen je 17-18 Scheffel, 1834: 100, 1871: 103, 1890: 116, 1910: 123, 1925: 119, 1939: 136, 1946: 201, 1950: 194, 1964: 234,

1925: Ev.-luth. 119,

Grundherrschaft

1547: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Lohmen gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Lohmen

Ortsnamenformen

1378: Dobirschicz , 1398: Dobirticz , 1464: Tobreticz , 1464: Tobetitz , 1519: Dobertitz , 1547: Doberzceith , 1791: Doberzeit ,

Literatur


50.98444444 13.96916667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas