Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Dobranitz | Dobranecy

nö Bischofswerda, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Coblenz
1994: gehörig zu Göda

Ortsadel, Herrengüter
1227 : Herrensitz

Siedlungsform und Gemarkung

lockeres Gassendorf, Blockflur, 135 ha

Bevölkerung

1559: 6 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 1764: 4 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 3½ Hufen je 36 Scheffel, 1834: 52, 1871: 70, 1890: 56, 1910: 54, 1925: 55,

1925: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 54,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

1559: Amt Stolpen , 1764: Amt Stolpen , 1816: Amt Stolpen , 1843: Amt Stolpen , 1856: Gerichtsamt Bautzen , 1875: Amtshauptmannschaft Bautzen , 1952 (25.7.): Landkreis Kamenz , 1952 (4.12.): Landkreis Bautzen , 1994: Landkreis Bautzen , 2008: Landkreis Bautzen ,

Grundherrschaft

1559: Amtsdorf , 1559: Anteil Rittergut Dahren, 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Göda gepfarrt 1559 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Göda

Ortsnamenformen

1222: Dobranewiz , 1227: Harthungus de Dobranewiz, Dobranuiz , 1245: Dobranowiz , 1350: Dubranewicz (HOV) , 1374/82: Dobranwicz , 1559: Dobrantzsch , 1569: Dobranitz ,

Literatur


51.19361111 14.26083333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas