Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Dobritzchen

s Großenhain, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Lenz
1999: gehörig zu Priestewitz
01.11.2003: als Gemeindeteil von Priestewitz gestrichen*

Ortsadel, Herrengüter
1352 : Sattelhof
1551 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutsweiler, Gutsblockflur, 156 ha

Bevölkerung

1547/51: 7 besessene(r) Mann, 10 Inwohner, 2½ Hufen, 1748: 3 Häusler, 0 Hufen, 1834: 41, 1871: 53, 1890: 55,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Rittergut Dobritzchen, 1696: Rittergut Dobritzchen, 1764: Rittergut Dobritzchen,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Propstei Großenhain/Mn) /

nach Lenz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Lenz; Kapelle 1539, bis vor 1555

Ortsnamenformen

1352: Dobirwiczchin , 1378: Doberwicz parvum (RDMM 294) , 1406: Dobirwiczchin , 1418: Cleynen Dobruwicz , 1428: Dobirwiczhen , 1547: Kleinen Doberietzsch , 1551: Dobritzgen , 1590: Klein Döberitz (HOV) , 1875: Döbritzchen ,

Literatur

  • HONB, I 197
  • BKD Sa, 37, 44
  • Helbig, 44, 272

51.25694444 13.56416667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas