Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Draschwitz

n Leisnig, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Zschoppach
1994: gehörig zu Thümmlitzwalde
01.01.2011: gehörig zu Grimma

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, gewannähnliche Streifenflur, 175 ha

Bevölkerung

1548/51: 8 besessene(r) Mann, 13 Inwohner, 16½ Hufen, 1764: 10 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 16½ Hufen je 15 -18 Scheffel, 1834: 197, 1871: 271, 1890: 236, 1910: 206, 1925: 198, 1939: 187, 1946: 281,

1925: Ev.-luth. 197, 1925: Kath. 1,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Kloster Buch, 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Zschoppach gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Zschoppach-Dürrweitzschen-Leipnitz

Ortsnamenformen

1286: Droschenitz, Droscheuycz , 1325: Droskewitz , 1333: Droschinicz , 1529: Traschitz , 1548: Draschwitz ,

Literatur

  • HONB, I 210-211

51.21888889 12.90833333

Karte

2039