Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Drebnitz, Klein-

sö Bischofswerda, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Großdrebnitz
1996: gehörig zu Bischofswerda

Siedlungsform und Gemarkung

einseitiges Waldhufendorf, Waldhufen, 313 ha

Bevölkerung

1559: 16 besessene(r) Mann, 10 Häusler, 8 Inwohner, 12 Hufen, 1764: 17 besessene(r) Mann, 17 Häusler, 11 Hufen je 13-17 Scheffel, 1834: 234, 1871: 247, 1890: 263, 1910: 280, 1925: 275,

1834: Kath. 1, 1925: Kath. 4, 1925: Ev.-luth. 271,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1559: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Großdrebnitz gepfarrt 1559 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Bischofswerda

Ortsnamenformen

1262: Drewenitz minor , 1413: cleyne Drevenicz , 1559: Klein Drebniz , 1580: Klein Drebenitz , 1768: Klein Drebnitz ,

Literatur

  • HONB, I 212
  • HSt Sa, 165
  • BKD Sa, 31/32, 114

51.10416667 14.15611111

Karte

23078