Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Stadt Dresden

Kreisfr. Stadt

Verfassung

Stadt, linkselbisch Dresden-Altstadt mit der Pirnaischen u. der Wilsdruffer Vorstadt, der Seevorstadt, den Vorstädten Poppitz (1) u. Friedrichstadt (1834) sowie der Johannstadt (1877), rechtselbisch Dresden-Neustadt mit der Antonstadt, den Scheunenhöfen (1834) u. Stadt Neudorf (bis vorerst 1839), weiterhin Leipziger Vorstadt (1875)
1866: Neudorf (4) eingemeindet
1892: Strehlen und Striesen eingemeindet
1897: Pieschen und Trachenberge eingemeindet
1899: König-Albert-Park (ehemaliges Forstrevier) eingemeindet
1901: Gruna (1) eingemeindet
1902: Räcknitz, Seidnitz und Zschertnitz eingemeindet
1903: Cotta (1), Kaditz, Löbtau, Mickten, Naußlitz (1), Plauen (1), Trachau, Übigau und Wölfnitz eingemeindet
1912: Tolkewitz eingemeindet
1913: Reick eingemeindet
1921: Blasewitz, Briesnitz, Bühlau (2), Coschütz (1), Großdobritz, Kleindobritz, Gostritz, Kaitz, Kemnitz (1), Kleinpestitz, Kleinzschachwitz, Laubegast, Leuben (1), Leutewitz (1), Leubnitz-Neuostra, Loschwitz, Mockritz (2), Niedergorbitz, Obergorbitz, Prohlis, Rochwitz, Stetzsch, Torna und Weißer Hirsch eingemeindet
1930: Lockwitz, Omsewitz und Wachwitz eingemeindet
1945: Dölzschen, Gittersee und Albertstadt (ehemaliger Gutsbezirk) eingemeindet
1949: Dresdner Heide (ehemalige Forstreviere Klotzsche, Langebrück und Weißer Hirsch) eingemeindet
1950: Hellerau, Hosterwitz, Klotzsche, Niederpoyritz, Oberpoyritz, Pillnitz, Niedersedlitz, Söbrigen, Wilschdorf (1), Zschachwitz und Zschieren eingemeindet
1997: Altfranken und Cossebaude eingemeindet
1997: Gemarkung Kauscha zugeordnet von Landgemeinde Bannewitz
1999: Gompitz, Langebrück, Mobschatz, Schönfeld-Weißig und Weixdorf eingemeindet

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

1748: 69 Hufen, 1834: 73614, 1871: 177089, 1890: 276522, 1910: 548308, 1925: 619157, 1939: 630300, 1946: 467966, 1950: 494187, 1964: 503810, 1990: 493174, 2000: 476543,

1834: Kath. 4017, 1834: Ref. 453, 1834: Griechen 49, 1834: Juden 682, 1925: Ev.-luth. 468922, 1925: Ref. 2394, 1925: Kath. 31509, 1925: Juden 4969, 1925: andere 36224,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1412: Rat der Stadt ,

Kirchliche Organisation:


Ortsnamenformen


Literatur

  • HONB, I 216-217
  • HSt Sa, 66-81
  • BKD Sa, 21-23 (Dresden, Stadt)
  • Dehio Sa, I 106-246
  • DStB, II 47-61
  • LexStWapp, 94-98
  • Helbig, 31, 33, 74, 136, 148, 168, 253, 293, 296, 307

51.05527778 13.73944444

Karte

8043