Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Elstra | Stadt | (Halštrow)

s Kamenz, Lkr. Bautzen

Verfassung

Stadt
1950: Kriepitz, Wohla (1) mit Boderitz (3), Dobrig, Ossel, Talpenberg und Welka eingemeindet
1994: Prietitz und Rauschwitz eingemeindet


ältere Verfassungsverhältnisse
1329 : Stadt
1378 : Dorf
1528 : Städtlein
1791 : accisbare Stadt
18. Jh. : Städtlein

Ortsadel, Herrengüter
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

regelmäßige Stadtanlage, Gelängeflur, 551 ha

Bevölkerung

1777: 150 besessene(r) Bürger, 11 Häusler, 8 Wüstungen, 1834: 1046, 1871: 1278, 1890: 1458, 1910: 1425, 1925: 1468, 1939: 1626, 1946: 1889, 1950: 2710, 1964: 2492, 1990: 2179, 2000: 3214,

1834: Kath. 8, 1925: Ev.-luth. 1429, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 26, 1925: andere 12,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1557: Rittergut Elstra, 1777: Rittergut Elstra,

Kirchliche Organisation:

1248: Pf. /
um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Oberlausitz, sedes Kamenz/Mn) /

Pfarrkirche(n) [16. Jahrhundert] u. 1940 - 2001 St. Michaelis-Kirchgemeinde Elstra-Prietitz mit SK Schmeckwitz; eingepfarrt Boderitz, Dobrig, Ossel, Talpenberg, Welka, Gödlau, Kindisch, Kriepitz, Rauschwitz u. Rehnsdorf [1559] u. 1930; FilK Prietitz bis 1532 u. wieder seit 1932

Ortsnamenformen

1248: Johannes de Elstrowe, plebanus , 1303: Heinricus de Elstrow, Elsterowe , 1319: Elstraw , 1414: Elstraw , 1476: zcur Elster , 1522: zcur Elster , 1542: zcur Elstra ,

Literatur

  • HONB, I 243
  • HSt Sa, 88
  • BKD Sa, 35, 24-42
  • Dehio Sa, I 337-338
  • DStB, II 70
  • LexStWapp, 114-115
  • Grünberg, I 169-170

51.22111111 14.13194444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas