Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Erlau

nw Mittweida, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: Zusammenschluss mit Beerwalde (2), Crossen (3) und Schweikershain zu Landgemeinde Erlau
1999: Zusammenschluss mit Milkau zu Landgemeinde Erlau
01.07.2002: streicht Gemeindeteil Gepülzig*
streicht Gemeindeteil Großmilkau* streicht Gemeindeteil Kleinmilkau* streicht Gemeindeteil Neumilkau (1)* streicht Gemeindeteil Schönfeld (6)*

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 928 ha

Bevölkerung

1548/52: 43 besessene(r) Mann, 54 Inwohner, 25½ Hufen, 1764: 54 besessene(r) Mann, 12 Gärtner, 24 Häusler, 29½ Hufen je 24-29 Scheffel, 1834: 620, 1871: 901, 1890: 1039, 1910: 1157, 1925: 1198, 1939: 1202, 1946: 1661, 1950: 1568, 1964: 1342, 1990: 1116, 2000: 3696,

1925: Ev.-luth. 1154, 1925: Kath. 33, 1925: Juden 1, 1925: andere 10,

Grundherrschaft

1548: Anteil Rittergut Kriebstein, 1548: Anteil Kloster Buch, 1548: Anteil Amtsdorf Wechselburg, 1548: Anteil Amtsdorf Rochlitz, 1548: Anteil Rat zu Rochlitz, 1548: Anteil Rat zu Mittweida, 1548: Anteil Pfarre Mittweida, 1548: Anteil Rittergut Königsfeld, 1696: Anteil Rittergut Neusorge, 1764: Anteil Amtsdorf Wechselburg, 1764: Anteil Amtsdorf Rochlitz, 1764: Anteil Rat zu Rochlitz, 1764: Anteil Rat zu Mittweida, 1764: Anteil Pfarre Mittweida, 1764: Anteil Rittergut Königsfeld, 1764: Anteil Amtsdorf Leisnig, 1764: Anteil Rittergut Neusorge,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Zschillen/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1548 u. 1940, seit 1931 FilK Schweikershain - 2001 Kirchgemeinde Erlau mit den SK Crossen, Milkau u. Schweikershain

Ortsnamenformen

1290: Erllowe , 1329: tzu der Erlawe , 1350: Erlow , 1415: Erla (HOV) , 1465: zcur Erle , 1495: Erlaw (HOV) , 1548: Erlaw , 1791: Erlau ,

Literatur

  • HONB, I 249
  • BKD Sa, 14, 7-8
  • Dehio Sa, II 230-231
  • Grünberg, I 172-173

51.00694444 12.93111111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas