Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Erlebach

nö Mittweida, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: eingemeindet nach Kriebstein

Siedlungsform und Gemarkung

Reihendorf, Gelängeflur, 208 ha

Bevölkerung

1551: 10 besessene(r) Mann, 7 Inwohner, 1764: 10 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 3 Häusler, 8 Hufen, 1834: 102, 1871: 107, 1890: 119, 1910: 158, 1925: 149, 1939: 113, 1946: 152, 1950: 127, 1964: 123, 1990: 66,

1925: Ev.-luth. 146, 1925: Kath. 3,

Grundherrschaft

1551: Rittergut Kriebstein, 1551: Anteil Rittergut Ringethal, 1606: Rittergut Ehrenberg, 1764: Rittergut Ehrenberg,

Kirchliche Organisation:

nach Ringethal gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Ringethal

Ortsnamenformen

1350: Erlbach, Erlebach , 1379: Erlebach , 1551: Erllebach ,

Literatur

  • HONB, I 249-250

51.02305556 13.02888889

Karte

6034