Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Eulenau (1)

ö Torgau, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
vor 1910: eingemeindet nach Zwethau
1994: gehörig zu Großtreben-Zwethau
01.01.2011: gehörig zu Beilrode*

Ortsadel, Herrengüter
1267 : Herrensitz
1314 : allodium
1747 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Rundweiler, Block- und Streifenflur, 26 ha

Bevölkerung

1747: 5 Gärtner, 1818: 73, 1880: 92, 1895: 84,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1606: Rittergut Kreischau, 1747: Rittergut Eulenau,

Kirchliche Organisation:

nach Zschackau gepfarrt 1529, nach Kreischau 1816 u. 1925 - 2001 zu Kirchgemeinde Kreischau (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1251: Vlnewe , 1267: Theodericus de Ulnowe , 1314: Ulnov allodium , 1405: Vlnow , 1450: Vlnaw , 1490: Ulennawe , 1529: Eulna , 1553: Eulen , 1671: Eylau , 1718: Eilen , 1747: Eulen , 1815: Eulen, Eulenau ,

Literatur


51.5625 13.04027778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas