Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Falkenhain (5)

s Dohna, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Ploschwitz
1974: eingemeindet nach Maxen
1994: gehörig zu Müglitztal

Ortsadel, Herrengüter
1455 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, ohne Ortst. 199 ha

Bevölkerung

1551: 8 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 12 Inwohner, 10 Hufen, 1764: 7 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 4 Häusler, 11 3/4 Hufen, 1834: 114, 1871: 159, 1890: 163, 1910: 195, 1925: 206, 1939: 198, 1946: 239, 1950: 231, 1964: 200,

1925: Ev.-luth. 196, 1925: Kath. 5, 1925: andere 5,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Rittergut Weesenstein, 1696: Rittergut Weesenstein, 1764: Rittergut Weesenstein,

Kirchliche Organisation:

nach Dohna gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Dohna

Ortsnamenformen

1406: Falkenhain , 1437/49: Valkenhayn , 1455: Falckenhayn , 1465: Falkenhain , 1791: Falckenhayn, b. Weesenstein , 1875: Falkenhain b. Pirna ,

Literatur

  • HONB, I 260

50.93861111 13.85027778

Karte

11052