Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Forberge

n Riesa, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1961: eingemeindet nach Oppitzsch
1973: gehörig zu Strehla (2)

Ortsadel, Herrengüter
1722 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Bauernweiler, Großblockflur, 132 ha

Bevölkerung

1551: 4 besessene(r) Mann, 10 Inwohner, 1764: 4 besessene(r) Mann, 7 3/4 Hufen je 27 Scheffel, 1834: 57, 1871: 56, 1890: 47, 1910: 153, 1925: 221, 1939: 242, 1946: 402, 1950: 332,

1925: Ev.-luth. 186, 1925: Kath. 19, 1925: andere 16,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Anteil Rittergut Strehla, 1551: Anteil Rittergut Gröba, 1764: Anteil Rittergut Strehla, 1764: Anteil Rittergut Gröba,

Kirchliche Organisation:

nach Gröba gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Riesa-West

Ortsnamenformen

1445/47: ein dorf Vorwerg gnant , 1551: Forberg, zum Forwergk , 1791: Forberge ,

Literatur

  • HONB, I 265
  • BKD Sa, 37, 44

51.33111111 13.26444444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas