Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Frohnau

w Annaberg, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1996: eingemeindet nach Annaberg-Buchholz

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 615 ha

Bevölkerung

1547/51: 16 besessene(r) Mann, 75 Gärtner, 3 Inwohner, 8 3/4 Hufen, 1764: 19 besessene(r) Mann, 6 Gärtner, 23 Häusler, 8 3/4 Hufen, 1834: 496, 1871: 1220, 1890: 1996, 1910: 1799, 1925: 1739, 1939: 1610, 1946: 1632, 1950: 1872, 1964: 1609, 1990: 1277,

1834: Kath. 2, 1925: Ev.-luth. 1687, 1925: Kath. 18, 1925: andere 34,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1547: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

ursprünglich nach Kleinrückerswalde gepfarrt, nach Annaberg 1547 u. 1930 - 2001 zu St. Annen-Kirchgemeinde Annaberg-Buchholz

Ortsnamenformen

1397: Fronaw , 1411: Fronauwe , 1445: Ffronaw , 1529: Fronnaw , 1791: Frohnau ,

Literatur

  • HONB, I 281
  • HSt Sa, 109-110
  • BKD Sa, 4, 71
  • Dehio Sa, II 22

50.58305556 12.99472222

Karte

12016