Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Furth

n Chemnitz, Kreisfr. Stadt Chemnitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1913: eingemeindet nach Chemnitz

Siedlungsform und Gemarkung

einreihiges Waldhufendorf, Waldhufen, 280 ha

Bevölkerung

1548/51: 15 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 51 Inwohner, 6 3/8 Hufen, 1764: 15 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 5 Häusler, 8 5/8 Hufen, 1834: 300, 1871: 1158, 1890: 1907, 1910: 2455,

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Glösa gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Chemnitz-Glösa

Ortsnamenformen

1338: Forth , 1352: vom dem Furte , 1522: zcum Forte , 1548: Furth (HOV) , 1791: Frth ,

Literatur

  • HONB, I 283
  • Dehio Sa, II 146

50.86194444 12.92222222

Karte

14031