Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Gödelitz († zeitweilige Wüstung)

sw Lommatzsch, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf > vermutlich Orts(teil)wüstung, Einzelgut > Ortsteil von Beicha
1996: gehörig zu Mochau

Ortsadel, Herrengüter
1539 : Vorwerk
1764 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Einzelgut, Gutsblockflur, 145 ha

Bevölkerung

1481: 11 Hufen,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1764: Rittergut Gödelitz,

Kirchliche Organisation:

nach Rüsseina gepfarrt 1539, seit 1838 nach Beicha, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Beicha-Mochau

Ortsnamenformen

1334: Gedlicz , 1378: Gedelicz (RDMM 276 u. 287) , 1445: Gedelitz , 1570: Gidelitz , 1791: Giedelitz ,

Literatur

  • HONB, I 320
  • BKD Sa, 41, 151

51.14611111 13.24305556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas