Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Göritz (2)

nw Eilenburg, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Krippehna
1974-1990: gehörig zu Naundorf (12) , danach wieder zu Krippehna
1999: umgegliedert nach Schönwölkau

Ortsadel, Herrengüter
1747 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Sackgassendorf, Gewannflur, 201 ha

Bevölkerung

1529: 8 Pferdner, 4 Gärtner, 1551: 14 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 13 Inwohner, 1 Hufe, 1747: 15 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 11 Hufen, 1818: 82, 1880: 119, 1895: 109, 1910: 104, 1925: 132, 1939: 128, 1946: 193,

1925: Ev.-uniert 108, 1925: andere 2, 1925: Kath. 22,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Badrina, 1551: Anteil Rittergut Döbernitz, 1551: Anteil Rittergut Wölkau, 1747: Rittergut Badrina,

Kirchliche Organisation:

nach Krippehna gepfarrt 1529, 1816 u. 1925 - 2001 zu Kirchgemeinde Krippehna (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1222: Gericz , 1350: Gericz (LBFS 117) , 1442: Geritcz , 1551: Gertz (LSR 351) , 1551: Geritz (LSR 341) , 1791: Gritz , 1816: Gäritz, Göritz ,

Literatur

  • HONB, I 333

51.50638889 12.50916667

Karte

30065