Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Gallen

sw Eilenburg, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1974: eingemeindet nach Liemehna
1994: gehörig zu Jesewitz

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Kalbsdorf

Siedlungsform und Gemarkung

Angerdorf, Gelängeflur, 541 ha

Bevölkerung

1747: 17 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 2 Häusler, 15 1/2 Hufen, 1818: 160, 1880: 163, 1895: 195, 1910: 221, 1925: 281, 1939: 234, 1946: 363, 1950: 359, 1964: 277,

1925: Ev.-uniert 278, 1925: Kath. 3,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1747: Rittergut Püchau,

Kirchliche Organisation:

nach Wölpern gepfarrt 1816 u. 1925 - 2001 zu Kirchgemeinde Wölpern (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1350: Galin (LBFS 115) , 1394: Galleyn , 1399/1400: Gallyn , 1421/22: Gallin , 1497: Gollin , 1508: Gallen ,

Literatur


51.43166667 12.54972222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas