Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Gastewitz (1)

w Mutzschen, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1952: eingemeindet nach Prösitz
1993: gehörig zu Mutzschen

Siedlungsform und Gemarkung

Sackgassendorf, Block- u. Streifenflur, 258 ha

Bevölkerung

1548/51: 11 besessene(r) Mann, 14½ Hufen, 1764: 10 besessene(r) Mann, 6 Häusler, 7½ Hufen, 1834: 138, 1871: 145, 1890: 143, 1910: 121, 1925: 120, 1939: 126, 1946: 169,

1925: Ev.-luth. 120,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Rittergut Döben, 1590: Anteil Amtsdorf Mutzschen, 1696: Rittergut Döben, 1748: Anteil Amtsdorf Mutzschen, 1764: Rittergut Döben,

Kirchliche Organisation:

nach Mutzschen gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Mutzschen

Ortsnamenformen

1251: Gosztanewiz , 1282: Gostanewizt , 1350: Gostenewicz, Gost(e)wicz , 1439: Gustebitz , 1446: Gastewitz , 1551: Cossewitz (HOV) , 1748: Gastewitz (HOV) , 1875: Gastewitz b. Mutzschen ,

Literatur


51.25416667 12.86083333

Karte

3074