Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Gaußig | Huska

sw Bautzen, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Kleingaußig
1935: Günthersdorf eingemeindet
1936: Golenz eingemeindet
1950: Zockau eingemeindet
1973: Diehmen eingemeindet
1974: Drauschkowitz und Dretschen eingemeindet
1994: Naundorf (3) eingemeindet
1999: neu gebildet mit Gnaschwitz-Doberschau zu Landgemeinde Doberschau-Gaußig


ältere Verfassungsverhältnisse
1820 : Marktflecken

Ortsadel, Herrengüter
1245 : Herrensitz
1409 : Rittersitz
1559 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung mit meist straßenförmigen Häuslerabbauten, Gutsblockflur, mit Ortst. 397 ha

Bevölkerung

1777: 5 Gärtner, 30 Häusler, 1834: 345, 1871: 411, 1890: 476, 1910: 606, 1925: 669, 1939: 952, 1946: 1187, 1950: 1430, 1964: 1209, 1990: 1767,

1834: Kath. 10, 1834: Ref. 1, 1925: Kath. 53, 1925: andere 1, 1925: Ev.-luth. 615,

Grundherrschaft

1559: Rittergut Gaußig, 1777: Rittergut Gaußig,

Kirchliche Organisation:

bis 14. Jh.: FilK von Göda, seitdem Pfarrkirche(n) /
um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Oberlausitz, Propstei Bautzen/Mn) /

Pfarrkirche(n) [16. Jahrhundert] u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Gaußig; eingepfarrt Brösang, Diehmen, Cossern, Golenz, Günthersdorf, Katschwitz, Medewitz, Naundorf u. Zockau seit alters, ebenso 1559 u. 1930, Anteil Tröbigau seit ca. 1530 vorübergehend, Arnsdorf u. Dretschen seit ca. 1530, ebenso 1930, Drauschkowitz u. Weißnaußlitz seit Mitte 17. Jahrhundert, Gnaschwitz u. Schlungwitz seit 1689, Birkenrode, Neukatschwitz, Kleingaußig 1840 u. 1930, Puschermühle 1834 u. 1930; --römisch-katholisch Lokalkaplanei von Bautzen seit 1947

Ortsnamenformen

1245: Willricus miles de Gusc, Reinhardus de Guzich , 1253: Gusch (PN) , 1272: Guzic (PN) , 1280: Gusik (PN) , 1282: Guzc (PN) , 1284: Guck (PN) , 1287: Gusich (PN) , 1290: Gusick (PN) , 1295: Guzik (PN) , 1300: Guzk (PN) , 1306: Guzeck (PN) , 1318: Gozik , 1334: Guze (PN) , 1446: Gausk , 1473: Gawssk , 1477: Gawßigk , 1502: Gausigk , 1669: Gausig ,

Literatur

  • HONB, I 292
  • HSt Sa, 111
  • BKD Sa, 31/32, 58-61
  • Dehio Sa, I 357-358
  • Grünberg, I 205

51.13416667 14.31444444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas